Freies Üben im Außenbereich ab dem 14. Juni wieder möglich

Der Antrag an den Dekan des FB 02 auf Freies Üben im Außenbereich des Sportinstituts wurde am 9. Juni 2021 genehmigt, unter der Voraussetzung, dass die 7-Tages-Inzidenz in Mainz unter 50 bleibt.

Somit haben ab Montag, den 14. Juni 2021 alle Mainzer Sportstudierenden die Möglichkeit, zur Vor- und Nachbereitung des fachdidaktischen Unterrichts und zur Prüfungsvorbereitung die Außenanlagen zu nutzen.

Das Freie Üben ist keine universitäre Lehrveranstaltung. Es erfolgt nur bei freien Kapazitäten und ohne Betreuung durch einen Dozenten/eine Dozentin und damit grundsätzlich eigenverantwortlich. Damit gehört das Freie Üben zum Bereich „Training im Amateur- und Freizeitsport“ und unterliegt den jeweils aktuellen Bestimmungen der Corona-Schutzverordnung des Landes Rheinland-Pfalz (CoBeLVO) §10 Sport. Es gelten hier also andere Regeln als bei der universitären Lehre im Rahmen von Lehrveranstaltungen und Tutorien.

Die aktuelle Verordnung besagt: Bei einer Inzidenz unter 50 dürfen maximal 5 Personen (5 Haushalte) kontaktfrei gemeinsam draußen trainieren. (Für Gruppen mit einer festen Leitung durch Trainer oder Trainerin gelten andere Regeln. Diese können wir aber auf das Freie Üben nicht anwenden.)

Unter Berücksichtigung der Größe der Sportanlage ist das zeitgleiche Training von Einzelpersonen oder Kleingruppen (bis max. 5 Personen) möglich. Hierbei ist sicherzustellen, dass die einzelnen Gruppen sich nicht durchmischen und zwischen den Gruppen / Einzelpersonen stets mind. 3m Abstand eingehalten wird. Die maximale Belegungszahl der Sportstätte liegt bei 1 Person pro 20 qm Trainingsfläche.

Die wichtigsten Regeln in Kürze:
  • Das freie Üben ist - sofern in der Sportstätte keine Lehre und kein Tutorium stattfindet - prinzipiell zu folgenden Zeiten möglich: Mo-Fr 8-17 Uhr, Sa 8-13:30 Uhr.
  • Das Stadion  ist durch Lehre und Tutorien oft belegt. Das freie Üben im Stadion ist deshalb nur zu folgenden Zeiten möglich:

Montag: 12-14h
Dienstag: 14-16h
Mittwoch: 8-10h + 11-12h
(wenn keine Rasenpflege stattfindet)  + 14-17h
Donnerstag: 8-12h
(wenn keine Rasenpflege stattfindet) + 12-17h
Freitag: 14-17h
Samstag: 8-13h

  • Geräteausgabe: Um ein Gerät auszuleihen, muss die ausgedruckte Studienbescheinigung mit Fachangabe als Pfand beim Hallenwart abgegeben werden. Dabei handelt es sich um Seite 2 der dreiseitigen Nachweise in Jogustine (zu finden unter Login Jogustine – Service – meine Dokumente – Studienbescheinigung). Der Studierendenausweis reicht nicht als Pfand; die Bescheinigung digital vorzuweisen ebenfalls nicht.
    Wann die Geräteausgabe stattfinden kann, hängt davon ab, wie viele Hallenwarte vor Ort im Einsatz sind. Die Versorgung der Lehre hat stets Vorrang. Sollte z.B. nur ein Hallenwart für alle Sportstätten im Dienst sein, ist mit Wartezeiten bei der Geräteaus- und Abgabe zu rechnen.
  • Die Maskenpflicht gilt außerhalb der sportlichen Betätigung. Das bedeutet, nur während der sportlichen Betätigung draußen darf die Maske abgesetzt werden.
  • Bei Krankheitssymptomen ist das Freie Üben nicht gestattet. Es gelten die bekannten Hygieneempfehlungen.
Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles