Aktuelles

vom 19. bis zum 26. Mai │ Pressemitteilung zur adh-Open 2018

Pressemitteilung zur adh-Open Wellenreiten 2018 in Seignosse an der französischen Atlantikküste

Aus der Pressemitteilung von Jens Unger vom 22. Mai 2018 geht hervor:
Ergebnisse: https://www.wavetours.com/adh-open/

Bilder stehen kosten und rechtefrei zur Verfügung.
https://www.dropbox.com/sh/phugjypqzmbhgw2/AABFh-A15AAcFPPdBhMtL8_ga?dl=0

(Stand: 24. Mai 2018)

 
19.04.2018 │ Gesundheitskongress Herz-Kreislauf Prävention und Rehabilitation in Mainz (4. bis) 5. Mai 2018

Der Gesundheitskongress dient Ärzten, als auch Übungsleitern zur Fortbildung
Download-Gesundheitskongress-Flyer-als-Pdf
10.04.2018 │ HALLENORDNUNG & SPORTSTÄTTENNUTZUNGSBROSCHÜRE

Sowohl die HALLENORDNUNG als auch die SPORTSTÄTTENNUTZUNGSBROSCHÜRE lassen sich auch rechts unter Downloads auf der Homepage http://sport.uni-mainz.de/sportstaetten einsehen!
26.01.2018 │ CALL FOR PAPERS – 3. Seniorensportkongess am Institut für Sportwissenschaft am 25./26.8.2018

Unter dem Leitthema „Bewegung-Wohlbefinden-Innovation“ veranstaltet das Institut für Sportwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität zusammen mit dem Rheinhessischen Turnerbund und dem Deutschen Turner-Bund vom 25. bis 26. August 2018 den 3. Seniorensport-Kongress auf dem Campus der Universität Mainz. Erstmalig wird es am 25. August 2018 im Rahmen der Veranstaltung ein Forschungssymposium rund um das Thema Seniorensport geben, um auch von Seiten der Wissenschaft neue Impulse zu setzen. Alle wissenschaftlich tätigen Kolleginnen und Kollegen sind herzlich eingeladen, sich am betont interdisziplinär ausgerichteten wissenschaftlichen Programm zu beteiligen. Einreichungsschluss ist der 09.03.2018.
Hier kann der vollständige Call for Papers heruntergeladen werden. (nh)
24.01.2018 │ Voller Erfolg des Tanzwettbewerbs „Let’s move" an der Universität Mainz

Die Premiere des rheinlandpfälzischen Tanzwettbewerbs „Let’s move" fand am vergangenen Samstag mit über 350 Schülerinnen und Schülern und mehr als 300 Zuschauern auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität statt. Aufgerufen waren alle Schulen in Rheinland-Pfalz tänzerische Darbietungen in einer tollen Atmosphäre vor einer professionellen Jury und einem großen Publikum zu präsentieren.
Das Event wurde unter der Leitung von PD Dr. Thomas Könecke und Maike Weitzmann (Abteilung Sportökonomie, -soziologie und -geschichte) im Rahmen der Lehrveranstaltung "Projektmanagement und -kontrolle" von Bachelor-Studierenden des Sportinstituts organisiert und durchgeführt.

16 verschiedene Tanzgruppen haben in drei verschiedenen Altersklassen teilgenommen. Gewinner der Altersklasse 1.-4. Klasse wurde die Bilinguale Montessori Schule Ingelheim. In der Kategorie 5.-8. Klasse konnte das Sebastian Münster Gymnasium Ingelheim am meisten überzeugen. Das Otto Schott Gymnasium war in der Altersklasse 9.-13. Klasse siegreich.
Der Präsident der Universität Mainz, Prof. Dr. Georg Krausch überreichte zusammen mit der Präsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, Frau Karin Augustin, den Wanderpokal "Ehrenpreis der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz“ an die drei triumphierenden Tanzgruppen. Als besondere Belohnung dürfen die Sieger am Kinderfestival der Sportjugend Rheinland-Pfalz im Mainzer Volkspark am 17. Juni auftreten. Zusätzlich konnten die drei besten Tanzgruppen jeder Altersklasse einen Teil des Erlöses der Veranstaltung an eine von ihnen ausgewählte wohltätige Organisation spenden.

Der SWR erstellte einen TV-Beitrag über die Veranstaltung „Let’s move", der direkt hier aus der SWR-Mediathek abgerufen werden kann.(nh)
 
 
 


13. März 2018 │ adh-Open im Wellenreiten 2018

Wie jedes Jahr findet die Veranstaltung über Pfingsten (vom 19. – 26. Mai 2018) in Seignosse, Frankreich statt.


Anmeldemöglichkeit (kommerziell) siehe verlinktes Dokument.
(Jo Vogl)
 
23.01.2018 │ „I did it my way” – Wie Frauen Familie und Karriere meistern: Kamingespräch mit Fußballweltmeisterin Nia Künzer

Das Projekt Frauen- und Familienförderung des Fachbereichs 05 der Johannes Gutenberg-Universität Mainz lädt im Wintersemester 2017/2018 zu einer Reihe von Kamingesprächen unter der Überschrift „,I did it my way' – Wie Frauen Familie und Karriere meistern“ ein.
Am Donnerstag, den 25. Jan. 2018 wird Fußballweltmeisterin Nia Künzer, Mutter von zwei Kindern und UNICEF-Botschafterin, über Ihre persönlichen Erfahrungen berichten.
Die Veranstaltung, durch die SWR-Moderatorin Nia Künzervon führt, findet im Hörsaal P11 im Philosophicum (Jakob-Welder-Weg 18) auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz um 18:15 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (JV)
18.01.2018 │ Innovative Lehridee von Frau Dr. Claudia Steinberg mit einem 2. Platz geehrt

Im Rahmen der Initiative "Digitaler Tag 2018" wurden Ideen für Innovationen in der Lehre von der Johannes Gutenberg-Universität und der Hochschule Mainz prämiert. Ziel des Wettbewerbs ist die Entwicklung innovativer Lehrkonzepte, um neue Wege in der Lehre zu beschreiten, ob digital oder analog.

Das von Dr. Claudia Steinberg eingereichte Lehrkonzept befasst sich mit der medialen Aufbereitung der Lehrinhalte schulsportrelevanter Lehrveranstaltungen im Fach Sport. Die Studierenden dokumentieren für gewöhnlich die Präsenzlehre mittels schriftlicher Unterrichtsprotokolle. Die Besonderheit der Anwendung eines "Didactical Codings" und der Erarbeitung sogenannter „Videotutorials“ liegt nun darin, dass bewegungsbezogene Unterrichtsinhalte nicht in Schriftsprache übertragen werden müssen, sondern mittels Video in ihrer gegenstandsspezifischen Komplexität präsent bleiben. Auf diese Weise können selbst erlebte Erfahrungen in der Vermittlung von Bewegung durch zeitgleich getrackte Videoaufnahmen in ein didaktisch zu reflektierendes Format überführt werden.
Aktuell besteht durch die Kooperation mit dem Fachgebiet Digitale Gestaltung der Hochschule Mainz (Prof. Florian Jenett) die Möglichkeit mittels bestehender Tools von
www.motionbank.org (Piecemaker und MoSys) eine bewegungsspezifische Analysesoftware zu nutzen, welche sich auch zur Unterrichtsforschung eignet. (nh)

 
 
10.01.2017 │ 9th International Sport Business Symposium in Korea

Winter Games & Legacy wird das Thema des 9. Internationalen Sportbusiness Symposiums in Korea sein, das anlässlich der Olympischen Winterspiele am 21. Februar in Chuncheon an der Kangwon National University stattfinden wird. Die Veranstaltung, zu der wieder zahlreiche internationale Forscher und Experten erwartet werden, wird von Prof. Dr. Seok-Pyo Hong, Kangwon National University, und Prof. Dr. Holger Preuß organisiert. Die Registierung zum Symposium ist unter www.pyeongchang2018.uni-mainz.de möglich. (nh)
11.01.2018 │ "Superhelden in Aktion" - Flüchtlingskinder beim Sport-ohne-Grenzen-Projekt

Auch dieses Jahr engagieren sich Mainzer Lehramtsstudierende beim Projekt "Sport ohne Grenzen" und heißen rund 50 Flüchtlingskinder aus Mainz am Institut für Sportwissenschaft herzlich willkommen. An zwei Wochenenden (27.-28. Jan. und 3.-4. Feb.) lernen die Kinder beim diesjährigen Motto "Superhelden in Aktion" ein vielfältiges Sportprogramm kennen. Ein Programm, welches von den Sportstudierenden im Rahmen einer Lehrveranstaltung unter Leitung von Kimberly Schäfer und Johanna Wind entwickelt wurde.

Das Sport-ohne-Grenzen-Projekt wurde letztes Jahr in einem TV-Beitrag vom SWR und von Campusradio Mainz vorgestellt. (nh)
 
22.12.2017 │ Laudatio für Professor Dr. Dr. Manfred Messing

Anlässlich des internationalen CIPC-Seminars für olympische Erziehung erhielt Prof. Dr. Dr. Manfred Messing, emeritierter Sportsoziologe am Institut für Sportwissenschaft der Universität Mainz, am 1. Dezember 2017 den Kulturpreis des Internatioonalen Coubertin-Komitees. Die Laudation hielt Professor Dr. Norbert Müller, Präsident des Internationalen Pierre de Coubertin-Komitees. (nh)
21.12.2017 │ Ausbildungskurs in Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) in Mainz und Shanghai

In Kooperation mit der TCM-Universität Shanghai (China) organisiert die Abt. Bewegungs- und Trainingswissenschaft einen TCM-Ausbildungskurs. Dieser Kurs findet im Frühjahr 2018 in Mainz statt und wird im Herbst 2018 in Shanghai fortgesetzt.

Am 17. Januar 2018 findet um 15:00 Uhr im kleinen Seminarraum des Instituts für Sportwissenschaft eine Infoveranstaltung statt. (Bau Q, 1.Stock, RaumNr. 01 102, Johann-Joachim-Becher-Weg 3)
Lage & Anfahrt

Weitere Informationen finden Sie hier

21.12.2017 │ Qigong: Neuer Aus- und Weiterbildungskurs im März 2018

Vom 19.-23. März 2018 findet erneut ein Qigong-Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene am Institut für Sportwissenschaft statt.

Weitere Informationen finden Sie hier
20.12.2017 │ Gastvortrag von Prof. Dr. M. Gutmann (Sportpsychologie Göttingen)
"Aus dem Nähkästchen der Sportpsychologie" Gastvorlesung um 16 Uhr (c.t.) am Di., 09.01.2018
im Rahmen der VO Sportpsychologie im S1, Institut für Sportwissenschaft
Dez. 2017 │ Team der JGU im Einsatz bei der Hessensichtung 2017 im Handball (HHV)

Ein Seminar des Instituts für Sportwissenschaft der JGU Mainz hatte seit anderthalb Semestern auf dieses Ziel hingearbeitet. Es wurden sportmotorische Testverfahren besprochen, ausprobiert und reflektiert.
Und nach ausgiebiger trainingswissenschaftlicher Vorbereitung war es am 09.12.2017 soweit: Rund 20 Studierende führten die sportmotorische Test-Batterie im Rahmen der Hessensichtung des Hessischen Handball Verbandes in Kassel durch.
In 2,5 Stunden wurden in 2 Hallen parallel insgesamt rund 200 Jugendliche leistungsidagnostisch vermessen.  

Die Zusammenarbeit von HHV und JGU in den kommenden Jahren fortgeführt und ausgebaut werden.
Dez. 2017 │ Handballerinnen der JGU für das Finale zur Deutschen Hochschulmeisterschaft qualifiziert
Am 06.12.2017 stand für die Handball-Damen der JGU die Vorrunde zur Deutschen Hochschul Meisterschaft im hessischen Lich an.
Nach langer und intensiver gemeinsamer Vorbereitung fand das Team von Anfang an gut in das Turnier. Im ersten Spiel wurde Frankfurt 21:10 und im zweiten Heidelberg mit 21:19 geschlagen.
Im dritten Spiel trafen dann die beiden bis dahin ungeschlagenen Teams im Wiesbaden und Mainz im Derby aufeinander, wobei die JGU-Damen am Ende die Nase knapp mit 21:20 vorne hatten.
Nach einer mannschaftlich geschlossenen Leistung sind die Handball-Damen  damit für das Final-Four-Turnier um die Deutsche Meisterschaft 2018 qualifiziert.
Für das Team der JGU waren am Ball:
Bach, Linda; Bauer, Janka; Brand, Samira; Bühl, Ina; Büßer, Rebecca; Cipaian, Simona; Dingeldein, Josi; Dold, Juliane; Lindner, Alina; Moormann, Leonie; Schäfer, Kristin; Schulze, Leah; Spilok, Nadja; Thoß, Lena; Zimmer, Henrike
11.12.2017 │ Wenn der Weihnachtsmann baden geht, ....

Das 6. internationale Weihnachtsspringen für Sportstudenten und solche, die meinen es zu sein“ der JGU-Mainz wurde auch dieses Jahr unter dem Motto „Weihnachten auf Hawaii“ im Schwimmbad des Sportinstituts veranstaltet.

Auf verlinkter Seite befindet sich auch ein Hyperlink zu SWR-Filmaufnahmen
06.11.2017 │ WLAN im Auto beeinflusst Gehirnströme - Bericht in RTL über Studie der Uni Mainz

Am 28.10. 2017 lief in RTL-Explosiv Weekend der Bericht „Kopfschmerzen im Auto woher kommt das?“ über einen wissenschaftlichen Versuch, bei dem die Strahlenbelastungen auf das Gehirn im Automobil gemessen wurden. .......

Die Sendung ist abrufbar unter: https://www.youtube.com/watch?v=P_CazTB_zas.

04.10.2017 │ Mainzer Student Jonathan Koch bei Weltmeisterschaft erfolgreich

Herzlichen Glückwunsch! Zum Ende seiner sportlichen Karriere hat Jonathan Koch, Mainzer Masterstudent für Internationales Sportmanagement, eine Bronzemedaille bei der diesjährigen Ruder-WM in Florida im Leichtgewichts-Männer-Vierer ohne Steuermann gewonnen. "Dass wir es als Mannschaft geschafft haben im schwierigsten und entscheidenden Rennen auch die beste Leistung der Saison abzuliefern, was auch noch mit einer Medaille belohnt wurde, ist eine überwältigende Addition von Hochgefühlen von der ich immer noch geflasht bin, wenn ich daran denke“, sagte Koch. „Das war zugleich mein letztes ‘richtiges‘ Rennen und ich bin einfach nur dankbar, dass ich so einen schönen Abschluss von einer so langen Sportkarriere finden konnte." Am 7. Oktober wird Jonathan Koch in der Sportschau zu sehen sein.

Ein Videomitschnitt vom Rennen findet sich unter www.eurovisionsports.tv/fisa/#dm9kOzkyMDIz.
 
 
24.8.2017 │ Sportwiss. Tagung "Training im Sport"-Jahrestagung der dvs-Sektion Trainingswissenschaft

Die Veranstaltung steht unter dem Motto „TRAINING im Sport“ und richtet sich an all diejenigen, die an trainingswissenschaftlichen Themen interessiert sind, sei es aus wissenschaftlicher oder sportpraktischer Sicht und beginnt am 20. September 2017.

Das vollständige Tagungsprogramm mit über 60 Beiträgen und weitere Informationen zur Tagung findet man unter: dvs-training-2017.
Zu den Themen Nachwuchstraining, Ausdauertraining und Sportspieltraining konnten wir international renommierte Experten als Hauptreferenten gewinnen:
- Prof. Dr. Urs Granacher (Universität Potsdam): Die Bedeutung von Krafttraining im langfristigen Leistungsaufbau
- Prof. Dr. Stephen Seiler (University of Agder): Dose-response characteristics in endurance training for highly trained athletes
- Assoc. Prof. Dr. Magni Mohr (University of Faroe Islands and University of Gothenburg): Fitness Training in Team Sport – from science to practical execution

Wir würden uns sehr freuen, Euch bei der Tagung begrüßen zu können. Ferner verbinden wir mit der Einladung die Bitte, diese Tagungsankündigung möglichst vielen potentiellen Interessenten zukommen zu lassen.
Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Sportwissenschaft der JGU ist die Teilnahme an der Tagung kostenlos. (jv)
23.8.2017 │ Ernährungsseminar für Sportwissenschaftler*innen

Rund 30 Studierende des Sportinstituts nahmen vom 7. bis 9. August an der Lehrveranstaltung "Leistungssteigerung durch Ernährung?" unter der Leitung von Frau Dr. Petra Fronk teil. Das Seminar, welches auf Nachfrage der Fachschaft Sport erstmals durchgeführt wurde, bewerteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als überaus positiv und sehr informativ. Auch auf Grundlage dieser Erfahrung wird das Sportinstitut seine bisherigen Bemühungen intensivieren, dass Thema "Sport und Ernährung" zukünftig verstärkt im Lehrangebot zu verankern. (nh)
13.7.2017 │ Neue Qigong-Kurse starten im Oktober

Die Abteilung Bewegungs- und Trainingswissenschaft bietet vom 9. bis 13. Oktober 2017 einen Aus- und Weiterbildungkurs im Qigong an.
10.6.2017 │ Surfevent in Seignosse

An der französischen Atlantikküste in Seignosse fand vom 03. bis 10. Juni 2017 Deutschlands größtes Surfevent statt, die adh-Open Wellenreiten Ergebnisse
12.05.2017 │ Kinder-Leichtatlethik
Am Freitag, 12. Mai 2017 (10-16 Uhr) findet am Institut für Sportwissenschaft eine Fortbildung zum Thema Kinderleichtathletik statt. Nährere Infos unter: KINDERleicht .) (jv)
 Anmeldung über Hr. Dr. Hendrik Beckmann
11.04.2017 │ Tanzen
Allgemeine Zeitung berichtet über Forschungsschwerpunkt der Mainzer Sportwissenschaft zu den positiven Auswirkungen des Tanzens (am 11. April 2017 vom Verlag genehmigter externer Hyperlink) (jv)
09.03.2017 │ DLRG Aachen
DLRG Ortsgruppen Aachen und Stolberg bieten bereits seit vielen Jahren einen Kompaktlehrgang zum Erlangen des Rettungsschwimmabzeichens in Bronze oder Silber an (jv)
Flyer
09.02.2017 │ Ausbildungskurs Traditionelle Chinesische Medizin Mainz & Shanghai
Das Institut für Sportwissenschaft in Kooperation mit der Shanghai University of Traditional Chinese Medicine bietet an:
Ausbildungskurs Traditionelle Chinesische Medizin 1. – 15. März 2017, Mainz (Deutschland) & 4. September – 27. Oktober 2017, Shanghai (China) (jv)

Ausbildungskurs 2017


Feb. 2017 │ Aus- und Weiterbildung im Qigong
Aus- und Weiterbildung im Qigong - wird von Abteilung Bewegungs- und Trainingswissenschaft vom 3. bis 7. April 2017 angeboten (jv)

Aus- und Weiterbildung im Qigong 2017
10.12.2016 │ Gratulation! Deutsche Hochschulmeisterin
Am 10. Dezember 2016 fanden in Bonn die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Judo statt. Lisanne Sturm gewinnt das Finale.  (jv)

Deutsche Hochschulmeisterin im Judo 2016 von der Uni-Mainz
August 2016 │ "Meenzer" bei den Olympischen Spielen in Rio
Zu den XXXI. Olympischen Spielen, die erstmals auf dem südamerikanischen Kontinent ausgetragen worden sind, begrüßte Rio de Janeiro als Gastgeberstadt die Welt bei sich zu Hause. Auch Mitarbeiter, Studierende und Alumni des Instituts für Sportwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität waren zu Gast in Rio.
Als Athlet nahm Jonathan Koch, Student der Sportwissenschaft in Mainz, mit dem Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann an den Spielen teil und belegte einen phantastischen neunten Platz. Auch das Mainzer Organisationsteam des 8. Internationalen Sportbusiness Symposiums, das anlässlich der Olympischen Spiele 2016 in Rio am 16. August stattfand, genoss den sportlichen Wettbewerb am Zuckerhut. Anja Scheu, Dr. Helmut Scholl und Gerald Fritz – Mitarbeiter der Abteilung Sportökonomie, Sportsoziologie und Sportgeschichte – organisierten vor Ort das von Prof. Dr. Holger Preuß geleitete Symposium, bei dem sich über 150 internationale ForscherInnen und Experten zu den Themen „Olympics and Agenda 2020“ austauschten. Darüber hinaus waren ehemalige Mainzer Sportstudierende in ihrer aktuellen beruflichen Funktion bei den XXXI. Olympischen Spielen: Michael Steinemann (Abschlussjahr 2014) Sponsor Relations Manager der Deutschen Sport Marketing, Falk Putzke-Schmidt (Abschlussjahr 2009) Referent Leistungssport beim Bund Deutscher Radfahrer e.V., Nina Reermann (Abschlussjahr 2005) Laufbahnberaterin beim Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland und Eberhard Gienger (Abschlussjahr 1975) Bundestagsabgeordneter der CDU und ehemaliger Bronzemedaillengewinner am Reck von 1976. Rio 2016_International Sport Business Symposium_Holger Preuss (v.l.n.r.) A. Scheu, J. Koch, N. Prüschenk, Prof. Dr. H. Preuß, G. Fritz und Dr. H. Scholl (jv)
Download Bild gross
11.02.2016 │ Uni-Mainz Partnerhochschule des Spitzensports
Universität Mainz unterstützt Kaderathletinnen und Kaderathleten beim Spagat zwischen Studium und Spitzensport!
Logo rechts klicken für Pressemitteilung vom 10.02.2016 (jv)
21. Januar 2016 │ SWR Aktuell Rheinland-Pfalz: Prof. Schöllhorn zum Thema Sport-ohne-Grenzen: Studenten trainieren mit Flüchtlingskindern in


Das Interview aus dem Videoarchiv des SWR-Fernsehens (Verfügbar bis: 21.1.2018, 20.00h) (jv)